Fußball International
Dinamo Zagreb und Kuze gehen getrennte Wege

Der kroatische Spitzenreiter Dinamo Zagreb und Trainer Josip Kuze haben sich auf eine einvernehmliche Trennung geeignet. Kuzes Nachfolger wird Branko Ivankovic, der Ex-Nationaltrainer des Iran.

Dinamo Zagreb und Trainer Josip Kuze beenden mit sofortiger Wirkung ihre Zusammenarbeit. Der Spitzenreiter der ersten kroatischen Liga einigte sich einvernehmlich mit dem Coach auf die Trennung. Kuzes Nachfolger wird Branko Ivankovic, der Ex-Nationaltrainer des Iran.

Die Mannschaft von Nationalspieler Jens Nowotny hatte am vergangenen Wochenende die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen und steht nach 13 Spieltagen punktgleich mit Hajduk Split an der Tabellenspitze. In der Champions-League-Qualifikation war Zagreb am englischen Premier-League-Klub Arsenal London gescheitert (0:3/1:2), im Uefa-Pokal war in der ersten Runde ebenfalls nach zwei Niederlagen gegen den französischen Klub AJ Auxerre Endstation.

Kuze, der einst in Deutschland die damaligen Zweitligisten Rot-Weiß Erfurt, FSV Mainz 05 und Chemnitzer FC betreute, hatte Dinamo im April 2005 übernommen und in der vergangenen Spielzeit zum Meistertitel geführt. Als Nachfolger sind Branko Ivankovic, bis zum Sommer Auswahl-Coach des Iran, und Zlatko Kranjcar, ehemaliger kroatischer Nationaltrainer, im Gespräch. Beide waren nach der WM in Deutschland von ihren Posten zurückgetreten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%