Fußball International
Ex-Teufel Sforza zieht es in die Heimat

In der nächsten Saison wird Ciriaco Sforza den Schweizer Erstliga-Aufsteiger FC Luzern trainieren. Der ehemalige Profi des 1. FC Kaiserslautern kehrt damit in die Heimat zurück.

Ciriaco Sforza, früherer Bundesliga-Profi des 1. FC Kaiserslautern und des FC Bayern München, wird neuer Trainer des Schweizer Erstliga-Aufsteigers FC Luzern. Der 36 Jahre alte ehemalige Schweizer Nationalspieler unterzeichnete einen Vertrag für ein Jahr mit Option.

Sforza war im Herbst 2005 beim 1. FC Kaiserslautern nach Kritik am damaligen Trainer Michael Henke aus dem Kader gestrichen worden und seitdem nicht mehr für die "Roten Teufel" zum Einsatz gekommen. Insgesamt absolvierte er für den FCK und Bayern München 265 Bundesliga-Spiele (23 Tore).

Vor der endgültigen Verpflichtung in Luzern musste Sforza noch mit dem Schweizer Fußball-Verband einige Formalitäten klären. So hatten die Funktionäre gefordert, dass er trotz der Vorlage der deutschen Trainer-Lizenz schon im Sommer und nicht erst im Januar 2007 einen Uefa-Pro-Lizenz-Kurs belegt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%