Fußball International
"Fohlen" mit Gala-Vorstellung gegen Valencia

Borussia Mönchengladbach hat sich eine Woche vor der ersten Runde im DFB-Pokal bereits in beeindruckender Form gezeigt. Der Aufsteiger gewann 4:2 (3:1) gegen den FC Valencia.

Eine Woche vor der ersten Runde im DFB-Pokal hat sich Borussia Mönchengladbach in bestechender Form präsentiert. Der Aufsteiger sammelte beim 4:2 (3:1) gegen den spanischen Pokalsieger FC Valencia ebenso Selbstvertrauen wie die Bundesligakonkurrenten Bayer Leverkusen, VfB Stuttgart, Eintracht Frankfurt, Energie Cottbus und der VfL Wolfsburg, die ebenfalls bei ihren Tests Siege feierten. Dagegen musste der Hamburger SV in London gegen Real Madrid ohne seinen abwanderungswilligen Kapitän Rafael van der Vaart eine 1:2 (0:1)-Niederlage hinnehmen. Nordrivale Werder Bremen kassierte beim 1:3 (0:1) gegen den türkischen Erstligisten Trabzonspor die erste Niederlage in der Vorbereitung. Der Karlsruher SC musste sich mit einem 1:1 (1:1) beim FC Sochaux begnügen.

Friend überragender Akteur

Gladbach lieferte vor 22 000 Zuschauern eine Gala ab. Beim fünfmaligen deutschen Meister war Rob Friend nicht nur wegen seines Doppelpacks vor der Pause der überragende Mann. Die weiteren Tore für die Borussia erzielten Gal Albermann und Nationalspieler Marko Marin. Für die Spanier, bei denen Torwart Timo Hildebrand nur eine Halbzeit spielte, trafen Nicola Zigic und Juan Manuel Mata.

Das Wechseltheater um den niederländischen Mittelfeldstar van der Vaart, der von Real Madrid umworben wird, war am Rande des Emirates Cups in London das beherrschende Thema beim HSV, der konkrete Gespräche mit den "Königlichen" bestritt. Im Test gegen Real war van der Vaart nicht dabei, für ihn trug Torwart Frank Rost die Kapitänsbinde. Die Hamburger zeigten eine beherzte Vorstellung, bezahlten aber für Unaufmerksamkeiten, unter anderem beim 1:0 von Ruud van Nistelrooy. Für das Highlight sorgte mit dem zwischenzeitlichen 1:1 allerdings Mohamed Zidan, der mit einem herrlichen Schuss aus 16m in den Torwinkel traf, ehe Daniel Parejo den Siegtreffer für den spanischen Meister erzielte.

Leverkusen und Stuttgart erfolgreich

Leverkusen gewann sein zweites Testspiel im Rahmen des Kaiserstuhlcups gegen den gastgebenden Oberligisten Bahlinger SC mit 3:0 (2:0). Vor 2 500 Zuschauern sorgten U19-Europameister Stefan Reinartz und Theofanis Gekas (2) für die Bayer-Treffer.

Beim Zweitligisten FC St. Pauli tankte Stuttgart noch einmal Selbstvertrauen. Die Schwaben gewannen ihr letztes Testspiel am Millerntor 5:2 (0:1). Ciprian Marica (2), Mario Gomez, Robin Schuster und Danijel Ljuboja trafen für die Gäste bei Gegentreffern von Filip Trojan und David Hoilett.

Für Wolfsburg trafen beim 4:1 (2:0) beim SV Wehen Wiesbaden zweimal der Brasilianer Grafite, Askan Dejagah und Jacek Krzynowek per Handelfmeter. Den Ehrentreffer für die Gastgeber erzielte Bakary Diakite (49.).

Rangelov trifft doppelt

Cottbus gelang dank Doppeltorschütze Dimitar Rangelov beim 2:1 (2:1) gegen Zweitliga-Aufsteiger FC Ingolstadt der siebten Sieg im zwölften Testspiel. Für Ingolstadt traf in Berlin Ersin Demirg. Derweil musste sich der KSC im zehnten und letzten Test mit einem 1:1 (1:1) gegen den französischen Erstligisten FC Sochaux zufrieden geben.

Vor 8 000 Zuschauern im Nordseestadion in Bremerhaven traf nur Verteidiger Sebastian Boenisch zum zwischenzeitlichen 1:2 für Werder. Für die Gäste aus Trabzonspor erzielten zweimal Gökhan und Bulut die Tore. Karlsruhe ging im elsässischen Lauterbourg durch Joshua Kennedy in Führung, dem türkischen EM-Halbfinalisten Mevlüt Erdinc gelang der Ausgleich für die Franzosen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%