Fußball International
George Best ringt mit dem Tod

Dem ehemaligen Fußballstar George Best geht es immer schlechter. Der Nordire liegt mit einer Niereninfektion auf der Intensivstation eines Londoner Krankenhauses. Die behandelnden Ärzte rechnen mit dem Schlimmsten.

Der alkoholkranke Ex-Fußballstar George Best kämpft weiter um sein Leben. Wegen einer Niereninfektion war Best Anfang Oktober ins Londoner Cromwell Hospital eingeliefert worden. Da sich sein Gesundheitszustand weiter verschlechtert hatte, musste der ehemalige nordirische Nationalspieler am vergangenen Freitag auf die Intensivstation verlegt werden. Der TV-Sender Sky News berichtete, dass Best die bisher schlechteste Nacht seit seiner Einlieferung durchgemacht hätte. Die Ärzte sollen die ganze Nacht versucht haben, ihn zu stabilisieren. Sein Zustand sei äußerst schlecht.

"Die Krankheit hat ihr finales Stadium erreicht. Ich wäre sehr überrascht, wenn er die nächsten 24 Stunden überleben würde. Er kann jeden Moment sterben", sagte der behandelnde Arzt Professor Roger Williams: "Sein Zustand hat sich dramatisch verschlechtert, und wir haben keine Kontrolle mehr über den Verlauf der Dinge". Der 59-Jährige frühere Außenstürmer von Manchester United und "Europas Fußballer des Jahres" muss künstlich beatmet werden. Vor allem der Blutverlust bereitet den Ärzten Sorgen. Bereits in der Nacht zu Mittwoch waren bei Best zum wiederholten Mal innere Blutungen aufgetreten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%