Fußball International
Hashemian trifft in Seoul für den Iran

Vahid Hashemian hat die iranische Nationalmannschaft vor einer Pleite bewahrt. In der Qualifikation zum Asien-Cup 2007 traf der Stürmer von Hannover 96 mit dem Schlusspfiff zum 1:1-Endstand in Seoul gegen Südkorea.

In der Qualifikation zum Asien-Cup 2007 hat Bundesliga-Profi Vahid Hashemian die iranische Nationalmannschaft in letzter Sekunde vor der ersten Niederlage bewahrt. Der Stürmer von Hannover 96 erzielte beim 1:1 (0:1) in Seoul gegen Südkorea den Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit. Seol Ki-Hyeon hatte die Gastgeber in der 45. Minute in Führung gebracht.

Südkorea führt die Tabelle mit sieben Punkten aus drei Spielen vor den Iranern (5) an. Am Mittwoch spielt WM-Teilnehmer Iran in Syrien (4 Punkte) und Südkorea gegen Taiwan (1). Die ersten beiden Teams qualifizieren sich für die Endrunde im kommenden Jahr in Malaysia, Indonesien, Thailand und Vietnam.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%