Fußball International
Hitzfeld beklagt abwandernde Talente

Ottmar Hitzfeld beklagt, dass zu viele junge Spieler zu früh zu großen Klubs ins Ausland wechseln. Der Schweizer Nationalcoach: "Von der Ersatzbank bekommt man keine Spielpraxis."

Der Schweizer Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld hat sich darüber beklagt, dass zu viele junge Spieler ins Ausland wechseln. "Es ist gut, wenn Spieler auf europäischer Ebene Erfahrung sammeln, aber zu viele Schweizer Jugendliche verlassen das Land zu früh", meinte der ehemalige Meistermacher von Borussia Dortmund und Bayern München bei der Uefa-Konferenz für Nationaltrainer in Wien.

"Die Spieler unterschreiben bei großen Klubs und sitzen dann auf der Bank. Aber von der Ersatzbank bekommt man keine Spielpraxis", sagte Hitzfeld.

In den ersten beiden Spielen bei der WM-Qualifikation blamierte sich Hitzfeld mit den Eidgenossen in Israel (2:2) und gegen Fußball-Zwerg Luxemburg (1:2).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%