Fußball International
HSV schlägt "alte Dame" und holt Emirates Cup

Der Hamburger SV hat am Sonntag den italienischen Rekordmeister Juventus Turin 3:0 besiegt und den Emirates Cup in London gewonnen. Rafael van der Vaart war erneut nicht dabei.

Der Hamburger SV hat sich vom Wechsel-Theater um seinen Regisseur Rafael van der Vaart unbeeindruckt gezeigt und den Emirates Cup in London gewonnen. Einen Tag nach dem 1:2 (0:1) gegen Real Madrid gewann die Mannschaft des neuen Trainers Martin Jol 3:0 (1:0) gegen den italienischen Rekordmeister Juventus Turin und konnte dabei spielerisch überzeugen. Der abwanderungswillige Niederländer van der Vaart war erneut nicht mit von der Partie.

Zum Abschluss des Viererturniers bezwang Gastgeber Arsenal London am Sonntag Real Madrid mit 1:0 (0:0) und bescherte dem HSV damit den Turniersieg. Zum Auftakt hatten die "Gunners" 0:1 (0:1) gegen Juventus verloren.

Die HSV-Treffer erzielten Paolo Guerrero (19.) und Ivica Olic mit einem Doppelpack in der Nachspielzeit. Der HSV hatte allerdings Glück, dass zehn Minuten vor Schluss ein Tor von Weltmeister Mauro Camoranesi wegen angeblicher Abseitsstellung nicht anerkannt wurde.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%