Fußball International
Huub Stevens schießt gegen PSV Eindhoven

Huub Stevens hat den niederländischen Meister PSV Eindhoven scharf kritisiert. Der Niederländer fühlt sich bei der Nachfolge von Trainer Guus Hiddink übergangen und verschaukelt, da Eindhoven ihn hingehalten habe.

Huub Stevens geht auf Konfrontationskurs mit der Führung des niederländischen Meisters PSV Eindhoven. Der langjährige Schalker und Berliner Bundesliga-Trainer fühlt sich von Eindhoven verschaukelt, da der Klub den derzeitigen Chefcoach von Roda Kerkrade bei der Suche nach einem Nachfolger für Guus Hiddink (künftiger russischer Nationaltrainer) hingehalten habe. Nun wird Ex-Nationalspieler Ronald Koeman (zuletzt Benfica Lissabon) Hiddinks Nachfolger.

Stevens: "Das habe ich noch nie erlebt"

"Die ganze Zeit sollte ich lügen und Stillschweigen bewahren. Selbst gegenüber meiner Familie und meinen Freunden konnte ich nicht offen sein. Das habe ich noch nicht erlebt. So geht man nicht mit Menschen um, zumal wenn man 18 Jahre für den Klub gearbeitet hat", sagte Stevens dem Eindhovens Dagblad. Stevens, in Deutschland zuletzt beim 1. FC Köln tätig, hatte als Spieler mit Eindhoven 1978 den Uefa-Cup geholt.

Im März und April hatte der niederländische Fußball-Lehrer, der Schalke 1997 zum Uefa-Cup-Triumph geführt hatte, mehrere Gespräche mit dem PSV geführt. Die Absage soll dann lediglich auf dem Anrufbeantworter von Stevens erfolgt sein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%