Fußball International
Irans Nationalcoach plant ohne Daei

Die Karriere von Ali Daei in der iranischen Nationalmannschaft steht offenbar vor dem Ende. "Ich habe Ali Daei nicht mehr zur Nationalmannschaft eingeladen", wurde der neue Nationalcoach Amir Qalenoei zitiert.

Die iranische Nationalmannschaft wird nach 148 Spielen und 109 Toren offenbar ab sofort auf Starstürmer Ali Daei verzichten. Der neue Nationaltrainer Amir Qalenoei plant nicht mehr mit dem 37 Jahre alten Ex-Bundesliga-Profi von Bayern München, Hertha BSC Berlin und Arminia Bielefeld.

"Nach der WM wird es Änderungen in unserem Spielsystem geben. Ich habe Ali Daei nicht mehr zur Nationalmannschaft eingeladen", wurde Qalenoei in der staatlichen Nachrichtenagentur Irna zitiert. Der zweimalige Welttorjäger Daei gilt in seiner Heimat als einer der Hauptschuldigen für das Vorrunden-Aus der Iraner bei der WM in Deutschland.

Qalenoei hatte nach der WM das Amt des zurückgetretenen Kroaten Branko Ivanovic angetreten. Wer für Daei das Amt des Kapitäns der Nationalelf übernehmen wird, sagte der ehemalige Meistercoach von Esteghlal Teheran nicht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%