Fußball International
Kaka sagt der Selecao ab

Bittere Pille für Brasiliens Nationaltrainer Carlos Dunga und die Selecao: Mittelfeld-Virtuose Kaka fürchtet Verletzungen und hat seine Teilnahme an der Copa America wegen physischer und mentaler Erschöpfung abgesagt.

Ohne Mittelfeld-Ass Kaka will Brasilien bei der Copa America (26. Juni bis 15. Juli in Venezuela) seinen Titel verteidigen. Der 25-Jährige vom italienischen Champions-League-Finalisten AC Mailand gab in einem vom brasilianischen Verband CBF auf dessen Internetseite veröffentlichten Brief physische und mentale Erschöpfung nach drei Jahren ohne Ferien als Grund an. "Ich würde am liebsten mit allen Stars antreten", kommentierte Selecao-Trainer Dunga kurz angebunden die Entscheidung seines von ihm selber jüngst zur neuen Nummer zehn auserwählten Regisseurs.

"Nach mehr als 180 Spielen in Wettbewerben, die höchstes Niveau erfordern", fürchtet Kaka ohne eine Pause Verletzungen "in naher Zukunft". Der Milan-Spieler dürfte damit schon bei der nächsten Berufung am 17. Mai für den Klassiker in London gegen England (1. Juni) und ein noch nicht vom CBF bestätigtes Duell gegen die Türkei vier Tage später in Dortmund außen vorbleiben.

Nach Kaka könnte als nächster aus dem einst hoch gelobten "magischen Quartett" auch Ronaldinho (FC Barcelona) um Freistellung bei der Südamerika-Meisterschaft bitten. Beide hatten schon 2005 für den Konföderationen-Cup und 2006 für die WM in Deutschland auf Ferien verzichtet. Zudem hat Nationalcoach Dunga bereits angekündigt, WM-Torjäger Ronaldo trotz Formanstieg nach seinem Wechsel zum AC Mailand nicht nach Venezuela mitzunehmen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%