Fußball International
Keine OP bei Ronaldo nötig

Der Brasilianer Ronaldo muss nun doch nicht operiert werden. Sein Klub Real Madrid dementierte am Donnerstag Meldungen, wonach sich der 29-Jährige in den kommenden Tagen einem Eingriff am Gelenk unterziehen wird.

Brasiliens Stürmerstar Ronaldo kommt trotz seiner Verletzung am Knie nun doch um eine Operation herum. Sein Klub Real Madrid dementierte am Donnerstag Meldungen, wonach sich der 29-Jährige in den kommenden Tagen einem Eingriff am Gelenk unterziehen wird. "Ronaldo kam von der WM zurück, hatte Schmerzen im Knie und nahm Kontakt mit unseren Mannschafts-Medizinern auf. Er wird jetzt erstmal pausieren. Eine Operation wird zur Zeit aber ausgeschlossen", hieß es auf der Homepage des spanischen Rekordmeisters.

WM-Rekordtorschütze Ronaldo plagt sich bereits seit acht Monaten mit anhaltenden Knieproblemen und wollte seinen Urlaub nach Angaben des brasilianischen Teamarztes Jose Luis Runco für einen Eingriff nutzen. Bei der Operation sollten Kalkablagerungen entfernt werden, die die Schmerzen auslösen.

Real Madrid startet seine Saisonvorbereitung mit einem Testspiel am 12. August in den USA. Ronaldo hatte durch seine drei Tore bei der WM in Deutschland den bisherigen Rekordhalter Gerd Müller (14) um einen Treffer überflügelt. Die Bestmarke war für den früheren Weltfußballer allerdings kein Trost für das WM-Aus mit Titelverteidiger Brasilien im Viertelfinale gegen Frankreich (0:1).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%