Fußball International
Klinsmann-Engagement als US-Coach fast sicher

Jürgen Klinsmann hat sich anscheinend lange genug ausgeruht. Dass Klinsmann Fußball-Nationaltrainer in den USA wird, gilt inzwischen fast als sicher. Während der ehemalige Bundestrainer erneut sein Interesse und Gespräche mit dem US-Verband Ussf bestätigt hat, gibt es etwa für Bundestrainer Joachim Löw kaum noch Zweifel, dass der 42 Jahre alte Schwabe ab 2007 die Nachfolge von Bruce Arena antreten wird.

"Jürgen hat mir schon vor längerer Zeit sein Interesse am US-Job angedeutet. Ich kann mir gut vorstellen, dass er für die WM 2010 alle Energie reinlegt", sagte Löw, der Klinsmann nach dessen Rückzug nach der Weltmeisterschaft als Bundestrainer abgelöst hat, der Bild-Zeitung. Auch für Hannovers US-Nationalspieler Steven Cherundolo "wäre das keine Überraschung, wenn er das wird. Der Name ist schon lange im Gespräch".

Klinsmann "sehr interessiert"

Derweil hat Klinsmann in einem Interview mit der New York Times noch einmal bekräftigt, "dass ich sehr interessiert bin und in ständigem Kontakt mit Präsident Sunil Gulati stehe. Wir haben bereits viele Gespräche geführt, alle waren sehr positiv." Derzeit mache er noch seine "Hausaufgaben, führe viele Gespräche mit verschiedenen Leuten, um noch mehr darüber zu erfahren, wie der Fußball in den USA funktioniert", ergänzte der Wahlkalifornier.

Für Ussf-Boss Gulati ist Klinsmann der Wunschkandidat für die Nachfolge von Arena, dessen Kontrakt nach dem enttäuschenden WM-Auftritt der US-Boys nicht verlängert worden war. Bis spätestens Ende des Jahres wollte Gulati den neuen Nationalcoach präsentieren.

Seite 1:

Klinsmann-Engagement als US-Coach fast sicher

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%