Fußball International
Klinsmann soll weiter in Mexiko im Gespräch sein

Jürgen Klinsmann wird in Mexiko weiter als Nachfolger von Ex-Nationalcoach Ricardo La Volpe gehandelt. Der 42-Jährige hatte jedoch immer betont, dass er erst im kommenden Jahr wieder für eine neue Aufgabe bereit sei.

Der ehemalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann soll nach wie vor einer der Kandidaten für den Job als Nationalcoach in Mexiko sein. Einer Mitteilung des mexikanischen Fußball-Verbandes zufolge umfasst die Liste der potenziellen Nachfolger von Ricardo La Volpe noch vier Namen. In den Medien in Mexiko wurde daraufhin weiterhin mit Klinsmann spekuliert. Der 42-Jährige hatte jedoch immer betont, dass er erst im kommenden Jahr wieder für eine neue Aufgabe bereit sei.

Neben Klinsmann sollen der frühere argentinische Nationalspieler Americo Gallego und der ehemalige argentinische Nationalcoach Marcelo Bielsa in der engeren Auswahl stehen. Der mexikanische Verband bestätigte lediglich, dass das mexikanische Fußball-Idol Hugo Sanchez sowie ausländische Trainer dem Kreis angehörten. Sanchez, der momentan den Provinzklub Necaxa trainiert, gilt in Mexiko als Favorit.

Der Vertrag von La Volpe war nach der Weltmeisterschaft in Deutschland ausgelaufen, der Argentinier wollte nicht weitermachen. Mexiko war im WM-Achtelfinale an Argentinien (1:2) gescheitert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%