Fußball International
Lippi strotzt voller Tatendrang

Nach zwei Jahren ist Marcello Lippi zurück auf der Kommandobrücke der italienischen Nationalelf. "Glücklich und sehr motiviert" macht sich der Weltmeister-Coach an die Arbeit.

"Ich bin glücklich und sehr motiviert" - mit diesen Worten hat Weltmeister-Coach Marcello Lippi seine Rückkehr auf die Trainerbank der italienischen Nationalmannschaft kommentiert. Der 60-Jährige, der sich nach dem Sieg in Berlin eine zweijährige Ruhepause gegönnt hatte, wird jetzt auf sein Lieblingshobby Segeln verzichten und sich ganz seiner neuen Aufgabe widmen: dem Neuaufbau der "Squadra Azzurra".

Offiziell wird der Toskaner am kommenden Dienstag in Rom als neuer Coach der Azzurri vorgestellt. Danach wird er die Spieler treffen, die er am 20. August im Länderspiel gegen Österreich in Nizza einsetzen will.

Lippi will auf eine Kombination aus erfahrenen Spielern, wie Luca Toni, Gennaro Gattuso und Fabio Grosso und auf jüngere Talente setzen. Eine Rückkehr des AS-Rom-Kapitäns Francesco Totti, der sich von einer Knieoperation erholt, ins Nationalteam wird nicht ausgeschlossen.

Lippi wird mit einem Betreuerstab von erfahrenen Vertrauten zusammenarbeiten, die ihm bereits beim Sieg in Berlin unterstützt haben. Zu ihnen zählt seine "rechte Hand" Gigi Riva. "Marcello ist sehr motiviert. In diesen zwei Jahren hat er wegen der Trennung von der Nationalmannschaft gelitten. Jetzt hat er eine riesige Lust, wieder mit der Trainingsarbeit zu beginnen", sagte Riva. Zu Lippis Mitarbeiter wird auch der ehemalige Star-Verteidiger und Juve-Manager Ciro Ferrara zählen. Ivano Bordon soll die Torhüter trainieren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%