Fußball International
Löw äußert Verständnis für Hoeneß-Kritik

Joachim Löw hat sein Verständnis für die Kritik von Bayern-Manager Uli Hoeneß am Terminplan im internationalen Fußball geäußert. "Ich würde mir wünschen, dass der Terminkalender entzerrt wird", sagte der Bundestrainer.

Die Bundesliga-Trainer haben bei ihrer Kritik am Terminplan im internationalen Fußball die Unterstützung von Bundestrainer Joachim Löw bekommen. "Ich würde mir wünschen, dass der Terminkalender ein bisschen entzerrt wird, um gerade für die jungen Spieler während einer Woche die eine oder andere Trainingseinheit mehr einbauen zu können. Es ist einfach wichtig, dass man auch irgendwann mal wieder trainieren kann und vor allem gut trainieren kann und nicht nur spielt. Das ist meiner Meinung nach für die Entwicklung und Qualität des Fußballs wichtig", erklärte der Ex-Profi am Dienstag in der DSF-Sendung "Bundesliga aktuell".

Für die Verärgerung von Manager Uli Hoeneß vom deutschen Meister Bayern München über den Spielkalender mit der langen Bundesliga-Pause von drei Wochen zu Saisonbeginn durch EM-Qualifikation, DFB-Pokal und Europacup-Spiele sowie die damit verbundenen Probleme der Klubs zeigte Löw ebenfalls Verständnis: "Ich kann die Kritik von Uli Hoeneß verstehen, denn wenn man insgesamt den Rahmenterminkalender sieht, muss man feststellen, dass gerade für Mannschaften, die in der Champions League spielen, unglaublich viele Termine angesetzt sind."

Hoeneß hatte am vergangenen Wochenende moniert, dass besonders die Spitzenklubs aufgrund ihrer Vielzahl von Nationalspielern unter den Auswirkungen der WM-Endrunde zu leiden hätten und wegen der Spielpause nach den ersten drei Punktrunden keinen Rhythmus finden könnten. "Das ist eine Verantwortunglosigkeit den Vereinen in der Bundesliga und in Europa gegenüber", sagte Hoeneß und bezeichnete den Spielplan insgesamt als "unglaublich".

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%