Fußball International: Löw befürwortet Abschaffung der Sommerpause

Fußball International
Löw befürwortet Abschaffung der Sommerpause

Joachim Löw hat sich für eine Abschaffung der Sommerpause ausgesprochen. Es wäre gut, wenn europaweit ein einheitlicher Beginn und ein einheitliches Ende der Meisterschaft eingeführt würden, meinte der Bundestrainer.

Die Diskussion über eine Abschaffung der Sommerpause hat einen weiteren prominenten Befürworter gefunden: Bundestrainer Joachim Löw ist der Meinung, dass es "gut wäre", wenn "europaweit ein einheitlicher Beginn und ein einheitliches Ende der Meisterschaft" eingeführt wird. Dies hätte den Vorteil, "dass man sagt, man spielt von Februar bis November durch", sagte Löw der Sport Bild.

Das größte Problem sei laut Löw "der enge Terminkalender". Deshalb forderte der 47-Jährige: "Trainer, Manager und DFL müssen sich unterhalten, was man verbessern kann." Er selbst suche bereits zusammen mit Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff das Gespräch mit den Vereinen.

Bislang spielen neben der russischen nur die skandinavischen Ligen im Rhythmus eines Kalenderjahres. Während sich die Bundesliga noch eine Winterpause gönnt, müssen die Stars in Italien, Spanien, Frankreich und England sogar in den Wintermonaten durchspielen.

"Bei den großen Turnieren hat man doch gesehen, dass Spieler mit 70 Pflichtspielen und mehr nicht ihr Top-Niveau erreichen", erklärte Löw, der sich zudem dafür aussprach, dass die Finals in der Champions League und im Uefa-Cup erst im Anschluss an ein großes Turnier stattfinden sollten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%