Fußball International
Maradona weiter auf dem Weg der Besserung

Fußball-Idol Diego Maradona geht es nach seinem Kreislaufzusammenbruch besser. Dem 46-Jährigen, der am Mittwoch ins Krankenhaus eingeliefert worden war, wurde nun von seinem Arzt Alfredo Cahe ein Alkoholverbot auferlegt.

Nach seinem Kreislaufzusammenbruch befindet sich das argentinische Fußball-Idol Diego Maradona offenbar auf dem Weg der Besserung. "Die Routine-Untersuchung hat weitere Fortschritte im Vergleich zu den vergangenen Tagen gezeigt", sagte Maradonas persönlicher Arzt Alfredo Cahe, der dem Weltmeister von 1986 aber gleichzeitig ein Alkoholverbot auferlegte: "Er muss zukünftig mit dem Alkohol aufhören."

Hepatitis durch hohen Alkoholkonsum

Maradona war am Mittwochabend im Rettungswagen in ein Krankenhaus der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires eingeliefert worden, nachdem er im Haus seiner Eltern zusammengebrochen war. Für den Kollaps des 46-Jährigen, der noch eine Woche in der Klinik bleiben muss, war nach Angaben Cahes eine durch hohen Alkoholkonsum ausgelöste Hepatitis verantwortlich.

Wie Cahe bereits am vergangenen Wochenende mitgeteilt hatte, wollte sich Maradona eigentlich in die Schweiz begeben, um seine erneut aufgetretenen Gewichtsprobleme in den Griff zu bekommen. Maradona, dem der Magen Anfang 2005 operativ verkleinert worden war, hatte schon lange nicht mehr die ihm verordnete Diät befolgt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%