Fußball International
Millionen-Strafe für Aurelio

Der türkische Nationalspieler Mehmet Aurelio muss seinen Wechsel nach Spanien teuer bezahlen. Der türkische Verband verurteilte ihn zu einer Strafe von vier Mill. Euro.

Der türkische Nationalspieler Mehmet Aurelio vom spanischen Erstligisten Betis Sevilla muss vier Mill. Euro an seinen Ex-Klub Fenerbahce Istanbul zahlen. Der türkische Fußball-Verband (TFF) gab einer Klage von Fenerbahce gegen den Wechsel von Aurelio nach Sevilla statt. Der Mittelfeldspieler war im vergangenen Sommer nach Sevilla gewechselt, obwohl Fenerbahce zuvor von der einseitigen Option zur Vertragsverlängerung Gebrauch gemacht hatte.

Aurelio und sein Manager Bayram Tutumlu vertreten allerdings weiterhin die Ansicht, dass es die einseitige Option im Vertrag mit Fenerbahce nicht gegeben habe. Der türkische Auswahlspieler kann nun noch beim Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne gegen die Entscheidung des türkischen Verbandes Berufung einlegen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%