Fußball International
Mini-EM gegen Rassismus und Gewalt

Am Wochenende treffen sich Kinder-Spitzenteams aus elf Nationen, um den Mini-Europameister auszuspielen. Die Mini-EM 2008 steht dabei unter dem Motto "Gegen Rassismus und Gewalt".

Auf Einladung der deutsch-tschechischen Fußballschule treffen sich am kommenden Wochenende bereits zum fünften Mal Kinder-Spitzenteams aus elf Nationen, um den Mini-Europameister zu ermitteln. Die Mini-EM 2008 steht dabei unter dem Motto "Gegen Rassismus und Gewalt".

Klubs wie Bayern München, Glasgow Rangers, FC Porto, Olympique Marseille, Zska Moskau, Slavia Prag, FC Everton und Roter Stern Belgrad sind mit ihren Nachwuchsmannschaften im böhmischen Kurbad Frantiskovy Lazne und im fränkischen Rehau am Start.

Uefa-Präsident Michel Platini lobt als Schirmherr der Veranstaltung. "Dieses Turnier setzt ein deutliches Zeichen für Toleranz", sagte Frankreichs Fußball-Idol und garantiere dadurch besondere interkulturelle Erfahrungen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%