Fußball International
Öl-Mogul Moratti im Visier der Justiz

Massimo Moratti ist möglicherweise in einen Finanzskandal verwickelt. Der Chef des Serie-A-Klubs Inter Mailand soll seine Erdölfirma Saras durch einen Trick mit höherem Gewinn ausgestattet haben.

Massimo Moratti, Chef des italienischen Fußballmeisters Inter Mailand, ist in den Sog eines ausgedehnten Finanzskandals geraten. Der Unternehmer wird beschuldigt, seine Erdölgesellschaft Saras als Hauptaktionär von Inter Mailand vor zwei Jahren durch einen Finanztrick mit einem höheren Gewinn ausgestattet zu haben.

Dadurch war eine Aktie des Konzerns mit einem Startpreis von sechs Euro an der Mailänder Börse notiert worden, angeblich zwei Euro über dem eigentlichen Wert. Den Anlegern soll ein Schaden von 770 Mill. Euro entstanden sein. Moratti bestreitet die Vorwürfe.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%