Fußball International
Olsen bleibt Nationaltrainer Norwegens

Egil Olsen bleibt trotz der verpassten WM-Qualifikation Nationaltrainer von Norwegen. Der 67-Jährige, der den Spitznamen "Drillo" hat, erhält einen Vertrag bis zum 1. Januar 2012.

Trotz der verpassten WM-Qualifikation hat Norwegens Nationaltrainer Egil "Drillo" Olsen einen Vertrag bis zum 1. Januar 2012 erhalten. Danach wird Stale Solbakken, bisher Trainer des FC Kopenhagen, die Nachfolge antreten. Sollte sich Norwegen für die EM qualifizieren, könnte der 67-jährige Olsen den Vertrag per Option bis zum Ende der Endrunde verlängern.

Norwegen hatte als schlechtester Gruppenzweiter die Play-off-Spiele zur WM-Endrunde in Südafrika verpasst. Olsen, der die Skandinavier zu den WM-Endrunden 1994 in den USA und 1998 in Frankreich geführt hatte, ist seit Jahresbeginn als Nachfolger des im Dezember 2008 wegen anhaltender Erfolgslosigkeit zurückgetretenen Aage Hareide für Norwegens Team verantwortlich.

Im ersten Spiel unter seiner Regie hatte Norwegen im vergangenen Februar in Düsseldorf gegen Deutschland mit 1:0 den ersten Erfolg seit 1936 gefeiert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%