Fußball International
Pavel Nedved beendet internationale Karriere

Spielmacher Pavel Nedved gibt am Mittwoch beim Länderspiel gegen Serbien in Uherske Radiste seine Abschiedsvorstellung im tschechischen Nationaltrikot. Der 33-Jährige von Juventus Turin will nach der Partie zurücktreten.

Die Fußballkünste von Tschechiens Mittelfeldstar Pavel Nedved werden bis zu seinem Karriereende voraussichtlich nur noch in der Serie B zu bewundern sein. Der Spielmacher von Juventus Turin, dessen Klub wegen der Verwicklung in den italienischen Manipulationsskandal zum Zwangsabstieg aus der ersten Liga verurteilt wurde, wird nach dem Länderspiel gegen Serbien am Mittwoch in Uherske Radiste seine Länderspiel-Karriere beenden. Der 33-Jährige hatte bereits nach der EM 2004 seine internationale Karriere beendet, war aber vor den Play-offs um die WM-Teilnahme gegen Norwegen ins Nationalteam zurückgekehrt.

Nedved, der am 5. Juni 1994 beim 3:1 in Irland sein Debüt für Tschechien gegeben hatte, bestritt insgesamt 89 Länderspiele und erzielte dabei 18 Treffer. Sein größter Erfolg im Dress der Osteuropäer war der Einzug ins EM-Finale 1996, als Tschechien der deutschen Auswahl 1:2 nach Verlängerung unterlag. Bei der WM in Deutschland schied Tschechien bereits in der Vorrunde hinter Italien und Ghana als Dritter der Gruppe E aus.

Auf Vereinsebene will Nedved, der 2003 zu Europas Fußballer des Jahres gekürt wurde, noch mindestens ein Jahr spielen. Seit 2001 steht der Regisseur bereits bei Rekordmeister Juventus unter Vertrag, mit dem er zweimal Meister wurde.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%