Fußball International
Pieckenhagen kassiert "sieben auf einen Streich"

Torwart Martin Pieckenhagen und Heracles Almelo haben in der niederländischen Ehrendivision einen ganz herben Dämpfer hinnehmen müssen. Bei Feyenoord Rotterdam ging der ehemalige HSV-Keeper mit dem Aufsteiger 1:7 unter.

Einen Tag der ganz üblen Sorte hat Heracles Almelo in der niederländischen Ehrendivision im Gastspiel bei Feyenoord Rotterdam verlebt. Der Aufsteiger kassierte mit dem ehemaligen Bundesliga-Keeper Martin Pieckenhagen im Kasten eine bittere 1:7 (0:3)-Niederlage und liegt nach dem Debakel gegen den Tabellenzweiten der Ehrendivision mit 15 Punkten auf dem 13. Rang. Vor drei Wochen hatte der frühere Keeper des MSV Duisburg, des Hamburger SV und von Hansa Rostock noch mit einem spektakulären Kopfballtor Almelo einen Punkt gerettet.

Den Torreigen für den Champions League-Teilnehmer eröffnete Ali Boussaboun in der achten Minute. Serginho Greene und Salomon Kalou trafen vor der Pause, nach dem Wechsel überwanden Ali Boussaboun, zweimal Dirk Kuyt und Jonathan de Guzman Pieckenhagen. Den Ehrentreffer für die Gäste, bei denen auch der frühere Hamburger Nico-Jan Hoogma zum Einsatz kam, besorgte Rudy Jansen drei Minuten vor dem Ende.

Pieckenhagen hatte Anfang November in der vierten Minute der Nachspielzeit mit einem Kopfballtreffer das 2:2 bei AZ Alkmaar gerettet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%