Fußball International
Polnische Verbandsführung geschlossen suspendiert

Die Führung des polnischen Verbandes Pzpn ist am Montag nach zahlreichen Skandalen vom Nationalen Olympischen Komitee suspendiert worden. Die EM-Vorbereitungen sollen nicht leiden.

Nach zahlreichen Skandalen ist die Führung des polnischen Verbandes Pzpn am Montag vom Nationalen Olympischen Komitee suspendiert und durch den unabhängigen Verwalter Robert Zawlocki ersetzt worden. Die Kommission war auf Anfrage von Sportminister Miroslaw Drzewiecki zusammengekommen. Es bestehe "die ernsthafte Gefahr, dass der Pzpn nicht fähig ist, nach den Regeln zu handeln", sagte Drzewiecki der polnischen Nachrichtenagentur PAP. "Wir haben Uefa-Präsident Michel Platini in einem Brief versichert, dass die Vorbereitung auf die EM 2012 darunter nicht leiden wird."

Die Uefa reagierte zunächst mit Erstaunen auf die Vorgänge in Polen. "Das ist alles nicht sehr glücklich in Bezug auf die Durchführung der Euro 2012. Bei solchen Einmischungen in den Sport hat der Weltverband Fifa schon häufig Sanktionen verhängt", sagte William Gaillard, Berater von Platini, der französischen Nachrichtenagentur AFP.

Erst am vergangenen Freitag hatte die Uefa entschieden, den EM-Gastgebern Polen und Ukraine trotz zahlreicher Probleme bei den Vorbereitungen eine weitere Chance einzuräumen.

In Polen waren mehrere Erstligisten allein in der vergangenen Saison wegen Manipulation zum Zwangsabstieg verurteilt worden, letztlich musste sogar der Ligastart kurzfristig verschoben werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%