Fußball International: Portugal düpiert glanzlose "Selecao"

Fußball International
Portugal düpiert glanzlose "Selecao"

Der WM-Vierte Portugal hat ein Freundschaftsspiel in London gegen Rekordweltmeister Brasilien mit 2:0 gewonnen. Berti Vogts sah hingegen von der Tribüne aus ein 1:4 seiner "Super Eagles" gegen Ghana.

Die Reihe der Testspiele in dieser Woche wurde mit einer Niederlage der Selecao, einem Achtungserfolg für den deutschen Gruppengegner Zypern und Berti Vogts als Nationaltrainer im Wartestand eingeläutet. Während Rekordweltmeister Brasilien und der WM-Vierte Portugal beim 0:2 im Londoner Emirates Stadium nicht das von 60 000 Zuschauern erhoffte Spektakel boten, nahm der künftige nigerianische Auswahlcoach Vogts nur wenige Kilometer entfernt seine "Super Eagles" von der Tribüne aus unter die Lupe. Nigeria unterlag noch unter der Aufsicht von Assistenzcoach Augustine Eguavoen Ghana im Griffin Park des Brentford FC deutlich mit 1:4.

Zypern, dass der Elf des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in der Qualifikation für die EM 2008 in Österreich und der Schweiz ein 1:1 abgetrotzt hatte, bezwang Ungarn in Nikosia etwas überraschend mit 2:1 und zeigte sich damit gerüstet für die kommenden Aufgaben. Otto Rehhagel und Europameister Griechenland begannen die heiße Phase der Vorbereitung gut eineinhalb Monate vor dem Duell mit dem Erzrivalen Türkei mit einem enttäuschenden 0:1 gegen Südkorea.

Ebenfalls in London meldete sich der vom VfB Stuttgart aussortierte Stürmer Jon Dahl Tomasson beim 3:1 der Dänen über Australien mit einem Doppelpack zurück. Den dritten Treffer des Europameisters von 1992 an der Loftus Road der Queens Park Rangers erzielte der Bremer Daniel Jensen. Wales, hinter Zypern derzeit nur Tabellenvorletzter in der "deutschen Gruppe" D, wies beim 0:0 in Nordirland keine ansprechende Form nach.

Vogts wollte rund um das Spiel in London seinen Vertrag unterzeichnen und auch erstmals mit den nigerianischen Spielern Kontakt aufnehmen. "Ich werde mich mit ihnen treffen", hatte der frühere Bundestrainer vorab angekündigt. Allerdings sah Vogts wenig Erbauliches, Nigeria bot dem WM-Teilnehmer nur eine Halbzeit lang die Stirn und wurde dann geradezu überrollt.

Im ausverkauften Emirates Stadium des Lehmann-Klubs FC Arsenal sorgten auch die Bundesliga-Legionäre Gilberto (Hertha BSC Berlin), Lucio (Bayern München) und Juan (Bayer Leverkusen) nicht für Glanz. Ohne ihren Superstar und Weltfußballer Ronaldinho fehlte Brasilien der Schuss Genialität, der die Elf vom Zuckerhut sonst auszeichnet. Lucio traf nach 43 Minuten nur den Pfosten. Die Tore für Portugal schossen Simao (82.) und Ricardo Carvalho (90.) in der Schlussphase.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%