Fußball International
Rivaldo sucht sein Glück in Usbekistan

Die Weltreise des früheren "Barca"-Stars Rivaldo macht Station in Usbekistan: Brasiliens Weltmeister von 2002 wechselt aus Athen zum Hauptstadtklub Bunjokdor nach Taschkent.

Der frühere Weltfußballer Rivaldo wird den griechischen Traditionsverein AEK Athen nach nur einer Saison wieder verlassen und zu Bunjokdor in Usbekistan wechseln. In einem Radio-Interview erklärte der Weltmeister von 2002, er habe von AEK die Freigabe erhalten.

"Ich bitte die AEK-Fans um Verzeihung. Es ging alles sehr schnell, aber ein solches Angebot konnte ich einfach nicht ausschlagen. Niemand an meiner Stelle hätte das tun können", sagte der 36 Jahre Brasilianer, für den Bunjokdor bereits der zwölfte Verein in seiner Profi-Laufbahn sein wird.

Der Klub sorgte bereits vor einigen Wochen, damals noch unter dem Namen PFC Kuruwtschi, für Aufsehen. Damals wollten die Usbeken Samuel Eto'o vom FC Barcelona loseisen. Der Stürmerstar aus Kamerun weilte sogar zu Verhandlungen in Usbekistan, blieb aber letztlich doch bei den Katalanen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%