Fußball International
Romario wegen Steuerhinterziehung verurteilt

Der ehemalige brasilianische Torjäger Romario ist wegen Steuerhinterziehung zu zweieinhalb Jahren Sozialdienst verurteilt worden. Zudem muss der 43-Jährige 150 000 Euro zahlen.

Erneuter Ärger für Brasiliens ehemaligen Star Romario: Der Weltmeister von 1994 wurde von einem Gericht in Rio de Janeiro wegen Steuerhinterziehung zu zweieinhalb Jahren Sozialdienst sowie einer Zahlung von umgerechnet 150 000 Euro verurteilt.

Der 43-Jährige soll in seiner Zeit 1996 beim Klub Flamengo Rio de Janeiro Steuern hinterzogen haben. Romario kann gegen das Urteil noch Einspruch einlegen. Im Sommer hatte Romario wegen rückständiger Unterhaltszahlungen an seine Ex-Frau Monica Santoro kurzzeitig in Haft gesessen.

Romario will ins nationale Parlament

Aufgrund von Steuerschulden und der Verwicklung in illegale Wetten hat Romario finanzielle Probleme. Unter anderem musste der Stürmer sein Luxus-Appartment für 4,37 Mill. Dollar verkaufen, um seine Schulden zu begleichen.

Zuletzt hatte Romario erklärt, eine politische Karriere in Angriff zu nehmen. Der Altstar will sich für die Wahl in das nationale Parlament aufstellen lassen, um sich dem Kampf gegen Korruption und Betrug zu widmen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%