Fußball International
Schachner muss seinen Hut nehmen

Österreichs Fußball-Idol Walter Schachner steht auf der Straße. Der ehemalige Coach des TSV 1 860 München musste beim österreichischen Schlusslicht Austria Kärnten seine Jobs als Trainer und sportlicher Leiter abtreten.

Walter Schachner ist nicht mehr Trainer des österreichische Bundesliga-Tabellenschlusslichts Austria Kärnten. Der ehemalige Coach von 1 860 München war als Fußballlehrer und sportlicher Leiter tätig. Seit dem 26. April dieses Jahres stand der 69-malige Nationalspieler in Diensten der Austria. "Über seine Funktion des sportlichen Leiters wird erst entschieden", kündigte Vereins-Präsident Mario Canori an.

Als Interimscoach fungiert zunächst der bisherige Assistent Klaus Schmidt. Als langfristige Lösung ist Ex-Bundesliga-Profi- und-Trainer Kurt Jara im Gespräch. "Schoko" Schachner hatte mit der Mannschaft aus Klagenfurt in 21 Spielen nur vier Siege erzielen können und rangierte damit am Tabellenende.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%