Fußball International
Schwere Vorwürfe gegen Rumäniens Trainer Piturca

Rumäniens Nationaltrainer Victor Piturca ist in Bukarest von der Staatsanwaltschaft festgehalten worden. Ihm wird Falschaussage und Behinderung von Ermittlungen vorgeworfen.

Der rumänische Nationaltrainer Victor Piturca ist am Donnerstag am Flughafen in Bukarest von Beamten der Staatsanwaltschaft zwecks einer Aussage im Korruptionsskandal in Empfang genommen worden. Hintergrund ist der Bestechungsskandal um die beiden Klubs Steaua Bukarest und Universitatea Cluj. Piturca, der vom Länderspiel Österreich gegen Serbien (1:3) zurückkam, hatte zuletzt die Vorladungen der Staatsanwaltschaft ignoriert und musste nun eine halbe Stunde Rede und Antwort stehen.

Piturca wird im Bestechungsskandal eine Falschaussage und Behinderung der Ermittlungen vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft hatte nachweisen können, dass zwischen Steaua-Klubeigner Gigi Becali und Universitatea-Präsident Anton Dobos sowie mehreren Spielern Geld für Spielmanipulationen geflossen war.

Bukarest wurden sieben Punkte abgezogen, der Klub rutscht damit vom zweiten auf den dritten Platz der Abschlusstabelle ab. Cluj musste mit sechs Zählern weniger im Endklassement leben, hatte aber ohnehin als Absteiger festgestanden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%