Fußball International
Scolari bleibt Portugal treu

Ein Angebot des brasilianischen Verbandes hat Luiz Felipe Scolari abgelehnt und stattdessen seinen auslaufenden Vertrag in Portugal verlängert. Der Erfolgstrainer betreut den WM-Vierten bis nach der EM 2008.

Luiz Felipe Scolari hat am Freitagabend seinen Ende des Monats auslaufenden Vertrag als portugiesischer Nationaltrainer bis nach der EM 2008 in Österreich und der Schweiz verlängert. Zuvor hatte Scolari bereits ein Angebot des brasilianischen Fußball-Verbandes (CBF) für den Posten des Nationaltrainers abgelehnt. Nach einem Bericht der brasilianischen Tageszeitung O Globo (Freitag-Ausgabe) hatte CBF-Präsident Ricardo Teixeira dem Coach der brasilianischen Weltmeisterelf von 2002 eine entsprechende Offerte gemacht.

Scolari wollte allerdings mit seiner Familie in Europa bleiben. Der Erfolgscoach hatte mit Portugal bei der WM in Deutschland das Spiel um Platz drei gegen den Gastgeber verloren (1:3).

Derzeit ist Carlos Alberto Parreira Coach der "Selecao", die als Titelverteidiger im Viertelfinale an Frankreich gescheitert war. Dessen weiteres Engagement gilt allerdings als unsicher. Die Trainerfrage will der brasilianische Verband bis zum ersten Testländerspiel am 1. August gegen Norwegen geklärt haben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%