Fußball International
Siasia übernimmt Traineramt in Nigeria

In einer Dringlichkeitssitzung haben sich die Verantwortlichen des nationalen Fußball-Verbandes NFF für Samson Siasia als neuen Coach der nigerianischen Nationalelf entschieden.

Samson Siasia ist neuer Trainer der nigerianischen Nationalmannschaft. In einer Dringlichkeitssitzung entschieden sich die Verantwortlichen des nationalen Fußball-Verbandes NFF für den 43-Jährigen, der die Olympia-Auswahl 2008 bei den Sommerspielen in Peking zur Silbermedaille geführt hatte. Der ehemalige Nationalspieler, der für den Verband bereits erfolgreich als U20-Trainer gearbeitet hat, erhielt einen Vierjahresvertrag.

Der bei den Fans populäre Siasia erhielt den Vorzug vor seinem Landsmann Stephen Keshi, ehemaliger Nationaltrainer in Togo und Mali. Siasia übernimmt den Posten am 1. Dezember und soll die "Super Eagles" wieder auf Erfolgskurs bringen. Der Olympiasieger von 1996 und zweimalige Afrikameister hatte zuletzt enttäuschende Vorstellungen gezeigt. Bei der WM in Südafrika blieb Nigeria ohne Sieg und scheiterte in der Vorrunde.

Danach war es im Verband zu drastischen personellen Veränderungen gekommen. So hatte unter anderem Verbandspräsident Sani Lulu seinen Posten räumen müssen. Außerdem war die Nationalmannschaft zunächst vom Staatspräsidenten Goodluck Jonathan für zwei Jahre von allen internationalen Wettbewerben zurückgezogen worden. Erst nach einem Ultimatum des Fußball-Weltverbandes Fifa wurde dieser Bannstrahl wieder aufgehoben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%