Fußball International
Simak schafft mit Sparta Prag das Double

Der frühere Bundesliga-Profi Jan Simak ist mit Sparta Prag tschechischer Meister geworden und konnte zugleich das Double feiern. Der Rekordchampion machte die Meisterschaft am letzten Spieltag perfekt.

Der ehemalige Bundesliga-Legionär Jan Simak hat mit Sparta Prag nach dem Triumph im nationalen Pokal auch die tschechische Meisterschaft gewonnen. Der Rekordmeister machte das Double am 30. und letzten Spieltag mit einem 5:0-Kantersieg gegen Siad Most perfekt und schloss die Saison an der Tabellenspitze mit 62 Punkten ab. Es war der 34. Meistertitel für Sparta, das zugleich vom 0:4 des schärfsten Konkurrenten und Titelverteidiger Slovan Liberec bei Mlada Boleslav profitierte. Den Pokal hatte Sparta am vergangenen Donnerstag durch einen 2:1-Sieg im Finale gegen FK Jablonec geholt.

Simak war am Sonntag nicht im Einsatz und absolvierte in abgelaufenen Saison 18 Spiele für den tschechischen Spitzenklub. In Deutschland sorgte das "Enfant Terrible" vor allem bei Hannover 96 für Furore, als er 2002 mit 18 Toren und 19 Vorlagen maßgeblichen Anteil an der Bundesliga-Rückkehr der Roten hatte. Danach wechselte er in einem Rekordtransfer für einen Zweitligaspieler für geschätzte 6,5 Mill. Euro zu Bayer Leverkusen. Dort konnte er dem Leistungsdruck allerdings standhalten. Wegen Alkoholproblemen musste sich der mittlerweile 28-Jährige in einen Entzug begeben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%