Fußball International

Spalletti soll St. Petersburg übernehmen

Nach seinem Rücktritt beim AS Rom hat Luciano Spalletti offenbar schon eine neue Aufgabe gefunden. Der Italiener soll Trainer bei Zenit St. Petersburg werden.
Kommentieren
Soll in St. Petersburg übernehmen: Luciano Spalletti. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Soll in St. Petersburg übernehmen: Luciano Spalletti. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Der Italiener Luciano Spalletti wird offenbar neuer Trainer des russischen Spitzenklubs Zenit St. Petersburg. Nach Angaben der italienischen Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport hat sich der 50 Jahre alte Ex-Coach des AS Rom mit dem Uefa-Cup-Sieger von 2008 bereits auf einen Zwei-Jahres-Vertrag mit einer Option auf eine weitere Saison geeinigt und soll rund vier Mill. Euro brutto pro Jahr verdienen.

Seinen Dienst soll Spaletti zu Beginn der neuen Saison Anfang 2010 antreten. Derzeit wird Zenit von Nikolaj Worobjew trainiert, nachdem sich der Klub im August vom früheren Mönchengladbacher Bundesliga-Trainer Dick Advocaat getrennt hatte. Spaletti war Anfang September bei der Roma zurückgetreten.

© SID

Startseite

0 Kommentare zu "Fußball International: Spalletti soll St. Petersburg übernehmen"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%