Fußball International
Spaniens Aragones will nach der EM 2008 abtreten

Der spanische Nationaltrainer Luis Aragones will nach der Europameisterschaft 2008 abtreten. Der 68-Jährige hatte zuvor bereits zweimal seinen Rücktritt angekündigt und sich dann doch fürs Weitermachen entschieden.

Erneut hat der spanische Nationaltrainer Luis Aragones seinen Rücktritt angekündigt: "Ich habe Verbandsvertretern mitgeteilt, dass sie sich für die Zeit nach der EM nach einem Nachfolger umsehen sollten", sagte der 68-Jährige dem Fernsehsender Telemadrid vor dem Qualifikationsspiel der Gruppe F in Liechtenstein am Mittwochabend.

Aragones hatte nach dem Aus bei der WM 2006 im Achtelfinale gegen Frankreich sowie den folgenden schwachen Vorstellungen der Seleccion bereits zweimal seinen Rücktritt angekündigt, sich aber jeweils wieder anders entschieden. In der Öffentlichkeit war er nach Niederlagen auf dem Weg zur EM gegen Nordirland und Schweden erneut stark in die Kritik geraten, rettete seinen Job am Samstag aber vorerst mit einem 2:0 in Lettland.

Der frühere Nationalspieler (elf Einsätze, drei Tore) hatte Spanien 2004 übernommen und sein Debüt am 18. August mit einem 3:2 gegen Venezuela gegeben. Zuvor hatte Aragones in vier Amtszeiten 17 Jahre lang seinen früheren Klub Atletico Madrid trainiert, zudem saß er beim FC Barcelona, dem FC Valencia, Betis Sevilla und FC Sevilla, Espanyol Barcelona, Real Oviedo und RCD Mallorca auf der Bank.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%