Fußball International
Stronach schmeißt bei Austria Wien das Handtuch

Klub-Boss Frank Stronach ist beim österreichischen Erstligisten Austria Wien von seinem Amt zurückgetreten. "Im Verein und im Umfeld des Vereins herrscht zu viel Unruhe", so der Geschäftsmann.

Vier Tage nach einem Mißtrauens-Votum der Mitgliederversammlung und nach anhaltenden Unruhen im Verein hat Frank Stronach sein Amt als Klub-Boss beim 22-maligen österreichischen Meister Austria Wien niedergelegt. Dies teilte der Geschäftsmann am Montag mit. "Im Verein und im Umfeld des Vereins herrscht zu viel Unruhe. Es gibt zu viele verschiedene Meinungen, wie der Klub geführt werden sollte", begründete Stronach seinen Rückzug nach sieben Jahren Amtszeit.

Neun Trainerwechsel unter Stronach

Unter seiner Führung wurde bei Wien neunmal der Trainer gewechselt und nur 2003 ein Meistertitel unter Christoph Daum geholt. Auch Joachim Löw, Assistent von Bundestrainer Jürgen Klinsmann, war beim österreichischen Traditionsklub als Daum-Nachfolger tätig und wurde als Spitzenreiter im März 2004 entlassen. Momentan liegt Austria punktgleich mit Tabellenführer Salzburg auf Platz zwei.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%