Fußball International
Südafrika blamiert sich gegen den Kongo

Südafrika hat den Auftakt der Afrika-Cup-Qualifikation gründlich verpatzt. Der kommende WM-Gastgeber kam gegen den Kongo nicht über ein 0:0 hinaus. Der zukünftige Trainer Carlos Alberto Parreira sah ein schwaches Spiel.

Auf Carlos Alberto Parreira wartet viel Arbeit. Der zukünftige Trainer Südafrikas sah zum Auftakt der Afrika-Cup-Qualifikation ein peinliches 0:0-Unentschieden seiner neuen Mannschaft gegen den Weltranglisten-109. Kongo. Der Brasilianer wird ab Januar 2007 auf der Trainerbank des kommenden WM-Gastgebers sitzen. Die "Bafana, Bafana" lieferte eine ganz schwache Vorstellung ab.

Südafrika, das derzeit noch von Pitso Mosimane trainiert wird, muss sich in der Qualifikation außerdem noch mit Sambia und dem Tschad auseinandersetzen. Nur der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für die Endrunde 2008 in Ghana.

Parreira war jüngst schon vor seinem Amtsantritt wegen seines Gehalts heftig in die Kritik geraten. Der 63-Jährige erhält bis zur Endrunde 2010 monatlich umgerechnet 165 000 Euro und verdient damit in 30 Tagen mehr als Südafrikas Staatspräsident Thabo Mbeki im ganzen Jahr.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%