Fußball International
Suspendierung Griechenlands wohl bald aufgehoben

Die Suspendierung des griechischen Fußball-Verbandes ist vorbei, wenn ein kurzfristig geändertes Sportgesetz beschlossen wird. "Wenn das Gesetz durchkommt, ist der Sachverhalt erledigt", so Fifa-Präsident Sepp Blatter.

Schon in der nächsten Woche könnte die Suspendierung des griechischen Fußball-Verbandes HFF aufgehoben werden. Wie Fifa-Präsident Sepp Blatter im Gespräch mit der griechischen Zeitung Sportday mitteilte, muss das Parlament des Landes dafür am kommenden Dienstag (11. Juli) das kurzfristig geänderte Sportgesetz beschließen. "Wenn das Gesetz durchkommt, ist der Sachverhalt erledigt", sagte Blatter der Zeitung. Griechenlands Sportminister George Orfanos hatte am Dienstag mehrere vom Fußball-Weltverband Fifa geforderte Änderungen in das Gesetz aufgenommen.

Die bis auf weiteres geltende Suspendierung von Europameister Griechenland und seinem deutschen Trainer Otto Rehhagel von allen internationalen Wettbewerben hatte die Fifa am Montag ausgesprochen. Aus Sicht der Fifa war die Autonomie der Liga, der Schiedsrichter und des Disziplinarwesens nicht garantiert, weshalb sie sich zu der Drohgebärde entschloss.

Anders als die Fifa sprach der Verband HFF lediglich von einem Schritt in die richtige Richtung. Die Formulierung bezüglich der Unabhängigkeit müsse noch deutlicher werden, forderten Verbandsvertreter und verlangten zugleich, ins staatliche Förderprogramm für finanzschwächere Sportverbände aufgenommen zu werden.

Sollte die Suspendierung tatsächlich nach dem Beschluss des Sportgesetzes am 11. Juli aufgehoben werden, könnte der FC Larisa am 15. Juli in der dritten Runde des UI-Cups ins Geschehen eingreifen. Andernfalls müsste der Verein als erster Klub die Konsequenzen aus dem Disput tragen. Die Nationalmannschaft bestreitet ihr nächstes Testspiel erst am 16. August gegen England.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%