Fußball International
Toppmöller wird kein Tschechen-Coach

Der tschechische Fußball-Verband und Coach Klaus Toppmöller haben sich nicht auf eine Zusammenarbeit einigen können. Die Tschechen erklärten die Gespräche für offiziell beendet.

Der langjährige Bundesliga-Coach Klaus Toppmöller wird nicht Trainer der tschechischen Nationalmannschaft. "Nachdem wir in einigen Punkten keine Einigkeit erzielen konnten, haben wir die Verhandlungen mit Herrn Toppmöller gestern offiziell beendet", schrieb der Verband in einer Pressemitteilung.

Toppmöller reagierte entäuscht. "Sportlich wäre die Aufgabe eine Riesenchance gewesen", sagte er Spiegel online: "Eigentlich hat alles gestimmt, denn finanziell hatten wir uns auch bereits geeinigt." Grund des Scheiterns der Verhandlungen sei eine geplante Kampfabstimmung über die drei Kandidaten Petr Rada, Jozef Chovanec und Toppmöller bei der Sitzung des Exekutiv-Komitees des tschechischen Verbandes gewesen. "Dazu war ich nicht bereit", sagte "Toppi".

Nach Angaben von Verbandschef Vlastimil Kostal seien die entscheidenden Punkte gewesen, dass der derzeitige georgische Nationalcoach Toppmöller auf seinen Lebensmittelpunkt in Deutschland und einen deutschen Assistenten bestanden haben. Am Donnerstag will sich die Verbandsspitze mit den beiden verbliebenen Kandidaten um die Nachfolge des nach der EM zurückgetretenen Karel Brückner treffen: Dem bisherigen Brückner-Assistenten und früheren Düsseldorfer Bundesliga-Profi Petr Rada und Jozef Chovanec, der das Nationalteam bereits von 1984 bis 1992 trainierte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%