Fußball International
Trainer Feichtenbeiner bekommt Kündigung per SMS

Michael Feichtenbeiner sitzt beim malaiischen Hauptstadtklub Selangor Mppj nicht weiter auf der Trainerbank. Der 45-Jährige wurde trotz Tabellenführung entlassen, die offizielle Begründung erhielt Feichtenbeiner per SMS.

Obwohl er mit seinem Verein an der Tabellenspitze steht, ist der deutsche Coach Michael Feichtenbeiner beim malaiischen Hauptstadtklub Selangor Mppj entlassen worden. Der 45-Jährige, dessen größter Erfolg der Einzug ins Pokal-Halbfinale 2000 mit dem damaligen Zweitligisten Stuttgarter Kickers war, hatte den Klub im April übernommen und ihn zunächst vor dem Abstieg gerettet. Für die im November begonnene Saison hatte der deutsche Coach aus 15 Neuzugängen ein Team geformt, dass nach acht Spieltagen die Tabelle der Super League anführte.

Offizielle Begründung kam per SMS

"Warum ich entlassen worden bin, weiß ich nicht. Sportliche Gründe können es jedenfalls nicht sein", sagte Feichtenbeiner dem Sport-Informations-Dienst (sid). Als offizielle Begründung habe er per SMS mitgeteilt bekommen, dass das Management eine Taktik-Umstellung beschlossen habe und Feichtenbeiner nicht zutraue, diese dem Team zu vermitteln.

Feichtenbeiner, der in Deutschland auch Darmstadt 98, Rot-Weiß Erfurt und die Sportfreunde Siegen trainierte, will nun zunächst in seine Heimat zurückkehren: "Wenn ich einen Job in Deutschland bekäme, würde ich am liebsten hier arbeiten. Ich könnte mir aber auch durchaus vorstellen, nochmal in Asien eine Stelle anzutreten."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%