Fußball International
"Trapatthäus" sichern sich Miyamotos Dienste

Der österreichische Spitzenklub Red Bull Salzburg rüstet weiter auf. Tsuneyasu Miyamoto, japanischer WM-Teilnehmer von 2002 und 2006, wechselt aus Osaka zum Team des Trainer-Duos Giovanni Trapattoni und Lothar Matthäus.

Red Bull Salzburg hat sich die Dienste des früheren japanischen Nationalmannschafts-Kapitäns Tsuneyasu Miyamoto gesichert. Der 29 Jahre alte Verteidiger und WM-Teilnehmer von 2002 sowie 2006, der vom neuen japanischen Trainer Ivica Osim zuletzt nicht mehr in die Landesauswahl berufen wurde, wechselt vom J-League-Klub Gamba Osaka zum österreichischen Tabellenführer.

Am 4. Januar 2007 tritt Miyamoto seinen Dienst bei Team des Trainerduos Giovanni Trapattoni und Lothar Matthäus an. Bei der WM 2002 in Südkorea und Japan hatte Miyamoto für Aufsehen gesorgt, als er nach einem Nasenbeinbruch mit einer "Batman"-Maske aufgelaufen war.

"Er ist unser absoluter Wunschspieler. Ein Mann mit seiner Erfahrung und seiner Klasse ist für jeden europäischen Verein eine Verstärkung", sagte Co-Trainer Matthäus.

Neben dem 29 Jahre alten Innenverteidiger soll Salzburg zudem am Japaner Alex interessiert sein. Der in Japan eingebürgerte Brasilianer weilt seit Dienstag in der österreichischen Stadt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%