Fußball International
Trapattonis Red Bulls siegen erneut

Unter der Leitung von Trainer Giovanni Trapattoni hat Red Bull Salzburg auch sein zweites Saisonspiel in der österreichischen Liga gewonnen. Beim 2:0 bei Aufsteiger SCR Altach erzielte auch Alexander Zickler ein Tor.

Guter Saisonstart für Red Bull Salzburg: Vier Tage vor dem Qualifikationsspiel zur Champions League beim FC Zürich gewann die Truppe des prominenten Trainer-Duos Giovanni Trapattoni und Lothar Matthäus auch ihr zweites Saisonspiel in der österreichischen Liga. Die "Bullen" setzten sich bei Aufsteiger SCR Altach ungefährdet, aber glanzlos mit 2:0 durch und führen die Tabelle nach zwei Spieltagen mit sechs Punkten und 5:0 Toren an.

Nachdem Rene Aufhauser, einziger Österreicher im Salzburger Legionärsteam, die Gäste nach 37 Minuten in Führung gebracht hatte, erzielte Alexander Zickler kurz vor der Pause (44.) per Foulelfmeter das 2:0. Für den ehemaligen Stürmer von Bayern München war es nach seinem Hattrick zum Saisonauftakt gegen Ried bereits der vierte Treffer.

Vier Deutsche im Team

"Ich bin zufrieden, weil es in der letzten Zeit mit dem Medienrummel und der bevorstehenden Champions League ein bisschen viel war. Langsam versteht die Mannschaft, was ich von ihr will", sagte Trapattoni, der in Zickler, Thomas Linke, Christian Tiffert und Torwart Timo Ochs vier deutsche Profis einsetzte. Laut Matthäus habe die Mannschaft das getan, "was nötig war. Die Spieler stehen ihren Mann, auch wenn sie nicht voll gefordert werden."

Der Titelverteidiger in Österreich kommt dagegen nicht in die Gänge. Nach der Nullnummer zum Auftakt gegen den Grazer AK musste sich Austria Wien am zweiten Spieltag dem SV Pasching sogar mit 0:2 geschlagen geben und leistete sich damit einen unerwarteten Fehlstart. Vor dem Schlagerspiel am kommenden Samstag gegen Red Bull Salzburg wächst bereits der Druck. "Die Mannschaft ist nicht hungrig genug, wir haben zu viele Spannungen im Team", erklärte Austria-Coach Frenkie Schinkels.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%