Fußball International
Ungarn nominieren neue Nationaltrainer

Der ungarische Verband hat einen Nachfolger für Lothar Matthäus gefunden: Peter Boszik und der ehemalige Frankfurter Bundesliga-Star Lajos Detari werden die Verantwortung für die Nationalmannschaft übernehmen.

Die ungarische Nationalmannschaft ist ab sofort nicht mehr führungslos. Der ungarische Verband (HFA) hat Peter Boszik und dem ehemaligen Frankfurter Bundesliga-Star Lajos Detari die Verantwortung für das National-Team übertragen. Das gab der Verband am Donnerstag im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt. Demnach wird der 44-Jährige Boszik, Sohn von 54er-Vizeweltmeister Joszef Boszik, als Nachfolger von Lothar Matthäus Nationaltrainer, Detari sein Assistent.

"Es ist so, als ob ein Traum wahr wird", erklärte Detari, der beim DFB-Pokalsieg von Eintracht Frankfurt 1988 per Freistoß das entscheidende Tor zum 1:0-Sieg gegen den VfL Bochum erzielte. Das Duo soll Ungarn zur EM-Endrunde 2008 in der Schweiz und Österreich führen. Ungarn konnte sich seit 24 Jahren nicht mehr für die Endrunde eines großen Turniers qualifizieren. Zuletzt waren die Magyaren 1982 bei der WM-Endrunde mit dabei, scheiterten allerdings in der Vorrunde. Ungarn feierte dort mit 10:1 gegen El Salvador den höchsten Sieg des Turniers.

Lothar Matthäus hatte die Qualifikation für die WM-Endrunde in Deutschland verpasst und danach ein Angebot von Atletico Paranaense aus Brasilien angenommen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%