Fußball International
Van Basten als "Alleinherrscher" bei Ajax

Der für die kommende Saison verpflichtete Trainer Marco van Basten wird nach dem Weggang des technischen Direktors der mächtigste Mann bei Ajax Amsterdam.

Marco van Basten wird zukünftig die Geschicke von Ajax Amsterdam alleinverantwortlich lenken. Nach Kündigungen im Vorstand und Management wird nach der Sommerpause der neue Trainer der mächtigste Mann beim niederländischen Rekordmeister. Nach dem sofortigen Weggang des technischen Direktors Martin van Geel erhält der Noch-Oranje-Bondscoach die Leitung über die gesamte Profi-Fußballabteilung.

Van Geel steht nicht hinter der von der Klubleitung beschlossenen Neustrukturierung. Sie sieht vor, dass van Basten die Fußballabteilung leitet. "Zwei Kapitäne auf einem Schiff, das funktioniert nicht", erklärte van Geel, der vor zwei Monaten den früheren Stürmerstar persönlich als neuen Cheftrainer verpflichtet hatte. Van Geel werden Fehleinkäufe vorgeworfen.

Strukturreform mit personellen Konsequenzen dringend erforderlich

Innerhalb von zehn Jahren hat Ajax vier technische Direktoren verbraucht. Eine klubinterne Untersuchungskommission hatte dem Traditionsverein dringend eine Strukturreform mit personellen Konsequenzen empfohlen.

Nach einer grundsätzlichen Meinungsverschiedenheit über die Jugendarbeit war es bereits zum Bruch zwischen Fußball-Idol Johan Cruyff und seinem früheren Musterschüler Marco van Basten gekommen. Cruyff legte daraufhin sein Mandat, die Reformen zu begleiten, nieder.

Mehrere Vorstandsmitglieder gaben inzwischen ebenfalls ihre Ämter ab. Vorsitzender John Jaakke wurde von seinem Kritiker Uri Coronel abgelöst. Geschäftsführer Maarten Fontein fand einen neuen Job beim Ligakonkurrenten AZ Alkmaar. Als Interimsgeschäftsführer fungiert Henri van der Aart, der zuvor die Rabobank-Kommission über den Ausschluss des dopingverdächtigen Radprofis Michael Rasmussen bei der Tour de France geleitet hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%