Fußball International
Verbeek wirft in Südkorea das Handtuch

Der Niederländer Pim Verbeek hat nach dem dritten Platz beim Asien-Cup seinen Rücktritt als Nationaltrainer von Südkorea erklärt. Der 51-Jährige hatte erst im vergangenen Jahr das Amt von Dick Advocaat übernommen.

Pim Verbeek ist als Nationaltrainer von Südkorea zurückgetreten. Der Niederländer, der im vergangenen Sommer nach dem WM-Vorrundenaus der "Taeguk Warriors" die Nachfolge seines Landsmannes Dick Advocaat angetreten hatte, gab seinen Entschluss nach dem Spiel um Platz drei beim Asien-Cup bekannt. Der ehemalige Co-Trainer von Borussia Mönchengladbach suche eine neue Herausforderung.

Im indonesischen Palembang hatte sich Südkorea zuvor durch ein 6:5 im Elfmeterschießen gegen den entthronten Titelverteidiger Japan den dritten Platz gesichert. Nach 120 Minuten hatte es 0:0 gestanden. Im Finale stehen sich am Sonntag in Jakarta der Irak und Saudi-Arabien gegenüber.

Unterdessen wurde in Indonesien bekanntgegeben, dass der nächste Asien-Cup 2011 in Katar stattfindet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%