Fußball International Weitere Bewerber für die EM-Endrunde 2016

Die EM-Endrunde 2016 hat weitere Bewerber erhalten. Neben Frankreich, das als Favorit gilt, soll nun auch Schottland mit Wales und Nordirland vorhaben, die EM auszurichten.
Schottland will EM-Endrunde 2016 ausrichten. Foto: AFP Quelle: SID

Schottland will EM-Endrunde 2016 ausrichten. Foto: AFP

(Foto: SID)

Der schottische Verband SFA hat erste Gespräche mit dem Verbänden von Wales und Nordirland aufgenommen, um eine gemeinsame Bewerbung um die Ausrichtung der EM-Endrunde 2016 auf den Weg zu bringen. Die Europameisterschaft wird dann erstmals mit 24 Mannschaften ausgetragen. Schottland alleine hat nicht genügend adäquate Stadien, um alleine EM-Gastgeber zu sein.

Frankreich geht als Favorit ins Rennen

Der schottische Verband bestätigte die Kontakte, umschrieb die Gespräche allerdings als "vorläufig". Als Favorit auf die EM-Gastgeberrolle 2016 gilt jedoch Frankreich, das bereits 1984 eine Europameisterschaft ausgerichtet hatte. Damals errang die "Equipe Tricolore", angeführt vom heutigen Uefa-Präsidenten Michel Platini, die EM-Krone.

Die kommende Euro soll 2012 in Polen und der Ukraine stattfinden. Beide Länder haben allerdings größere logistische Probleme, die Voraussetzungen der Europäischen Fußball-Union (Uefa) zu erfüllen.

© SID

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%