Fußball International
Zeitung gönnt Romario sein Tor-Jubiläum nicht

Das brasilianische Fachblatt Placar will Sturm-Oldie Romario 101 Treffer absprechen. Damit wäre die 1 000-Tore-Marke, zu der dem Weltmeister von 1994 nach eigener Rechnung noch zwei Tore fehlen, außer Reichweite.

Höhere Mathematik bestimmt derzeit den brasilianischen Fußball. Die dortige Sportzeitschrift Placar will dem 41-jährigen Romario auf der Jagd nach der 1 000-Tore-Marke gleich 101 Treffer abziehen, der Weltmeister von 1994, dem nach eigener Zählung zwei Tore fehlen, erhält aber Unterstützung vom Weltverband Fifa.

Ob die 71 Tore vor der Unterzeichnung des ersten Profivertrags bei Vasco da Gama aus Rio de Janeiro mitgezählt werden dürfen, ist wohl eher eine Frage des Standpunkts. Das renommierte Sportblatt zieht dem Weltmeister von 1994 aber auch neun Tore aus vier Spielen mit dem PSV Eindhoven ab, die selbst im Archiv des niederländischen Erstligisten nicht zu finden sind.

Aus Prominentenspielen gegen damals nicht mehr aktive Profis listet Romario 13 Tore auf. Sieben weitere stammen aus Vorbereitungsspielen gegen Amateurklubs oder aus Spielen der mit Romario verstärkten Vasco-Junioren und -Reservisten. Dazu kommt noch ein Treffer aus dem Meisterschaftsspiel 2005 gegen Figueirense, das anschließend im Zuge eines Schiedsrichter- und Wettskandals annulliert wurde.

Dagegen nimmt die Fifa Romario in Schutz und erinnert auf der Webseite des Weltverbandes, dass selbst bei Pele, der 1969 die Traummarke geknackt hatte, Tore aus Spielen mitgezählt wurden, die mit heutigen Maßstäben nicht als offiziell gewertet würden. Und so träumt der Brasilianer weiter vom großen Moment, der nach eigenem Wunsch am Sonntag im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro beim Klassiker gegen Flamengo Wirklichkeit werden soll.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%