Fußball International
Zwölfjähriger debütiert in Bolivien bei den Profis

Mit gerade zwölf Jahren hat Mauricio Baldivieso sein Debüt bei Boliviens Erstligist Aurora Cochabamba gegeben. Trainer und Vater Julio wechselte den Filius kurz vor der Pause ein.

Ein zwölf Jahre altes Fußball-Talent hat in Boliviens Meisterschaft ein rekordverdächtiges Debüt gefeiert. Mauricio Baldivieso kam am Sonntag beim 0:1 seines Klubs Aurora Cochabamba gegen La Paz FC sechs Minuten vor der Pause ins Spiel, weil sein Trainer und prominenter Vater Julio Baldivieso im Auroro-Kader erhebliche Personalprobleme plagten.

Auf den Spuren von Freddy Adu

Baldivieso junior feierte durch die Premiere im Team seines Vaters, der zu Boliviens Fußball-Idolen gehört und 1994 bei der WM-Endrunde in den USA in der Vorrunde auch gegen Deutschland (0:1) spielte, als einer der jüngsten Spieler aller Zeiten sein Debüt in einer nationalen Meisterschaft. Der US-Amerikaner Freddy Adu kam in der USA-Profiliga MLS in Washington bei DC United mit 14 Jahren zu seinem ersten Einsatz, der Argentinier Sergio Agüero war bei seinem ersten Erstliga-Einsatz für Independiente Buenos Aires 15 Jahre und einen Monat alt.

Der Baldivieso-Filius erlitt in der Partie gegen La Paz noch vor dem Seitenwechsel durch ein rüdes Foul eine Knöchelverletzung. Nach ärztlicher Behandlung jedoch spielte der Teenager die Begegnung unter Schmerzen und dem Applaus der Zuschauer zu Ende.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%