Fußball Italien
AC Siena wechselt den Besitzer

Der italienische Klub AC Siena wird verkauft. Präsident Giovanni Lombardi Stronati soll an der Führung des Tabellenletzten der Serie A ersetzt werden.

Der italienische Erstligist AC Siena, Schlusslicht in der Serie A, wird verkauft. Die toskanische Bank Monte dei Paschi di Siena, Sponsor und Garant aller finanziellen Operationen des Vereins, will Klubpräsidenten Giovanni Lombardi Stronati an der Führung des krisengeschüttelten Klubs ersetzen. Stronati hält ein 80-prozentiges Aktienpaket an Siena.

Nach Angaben der Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport interessiert sich der Bauunternehmer Giambattista Bergnini, der im Aufsichtsrat von Atalanta Bergamo sitzt, für den toskanischen Verein.

Die Siena-Tifosi bereiten unterdessen eine Protestkundgebung für Sonntag vor, um den Besitzerwechsel zu fordern. Sie planen einen Protestzug durch die Innenstadt. Eine Delegation von Fans forderte ein Treffen mit dem Bürgermeister Sienas, Maurizio Cenni.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%