Fußball Italien
Antrag gescheitert: Serie A startet wie geplant

Mit einer Verlegung des Saisonstarts der Serie A wollte Nationaltrainer Roberto Donadoni mit besser vorbereiteten Spielern am 8. September gegen Frankreich antreten. Der Verband lehnte eine entsprechnde Bitte ab.

Die Bitte von Roberto Donadoni, den Saisonstart der italienischen Serie A zu verschieben, ist gescheitert. Der italienische Verband (Figc) terminierte den ersten Spieltag auf den 26. August. Der Nationaltrainer hatte für eine Vorverlegung plädiert, um im EM-Qualifikationsspiel und der Neuauflage des WM-Finals am 8. September gegen Frankreich in Mailand auf besser vorbereitete Spieler zurückgreifen zu können.

Die Serie B wird am 25. August beginnen. Noch unklar ist, wer in den nächsten Saison die Rolle des Schiedsrichterkoordinators übernimmt. Liga-Chef Antonio Matarrese unterstützt die Kandidatur des Ex-Starreferees Pierluigi Collina. Dagegen wehren sich die Klubchefs der Serie C. Collina sei zu teuer, da er über 500 000 Euro pro Saison verlange.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%