Fußball Italien
AS Rom muss 60 000 Euro Strafe zahlen

Der italienische Serie-A-Klub AS Rom ist wegen Bilanzfälschung zu einer Strafe von 60 000 Euro verurteilt worden. Lazio Rom wurde im Fall um den Kauf des Argentiniers Juan Sebastian Veron dagegen freigesprochen.

Der AS Rom ist von einem Gericht wegen Bilanzfälschung verurteilt worden. Der italienische Erstligist muss eine Geldstrafe von 60 000 Euro bezahlen. Mit dem Ziel, seine Bilanzen aufzupolieren, habe der Klub die Transfers junger Spieler absichtlich falsch verbucht.

Stadtrivale Lazio Rom und dessen ehemaliger Präsident Sergio Cragnotti, dem Bilanzfälschung in Zusammenhang mit dem Kauf des Argentiniers Juan Sebastian Veron vorgeworfen worden war, sind dagegen freigesprochen worden. Auch für den Ehrenpräsidenten des AS Rom, Franco Sensi, lautete das Urteil auf Freispruch.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%